phpBB

Development Wiki

Difference between revisions of "Deutsch:Olympus fuer phpbb2 User"

From phpBB Development Wiki

m (added $page_title -> page_header())
Line 34: Line 34:
 
  <php>$result = $db->sql_query($sql);</php>
 
  <php>$result = $db->sql_query($sql);</php>
 
| Du brauchst nicht mehr auf Datenbank-Fehler zu achten :-).
 
| Du brauchst nicht mehr auf Datenbank-Fehler zu achten :-).
Wenn du das alte Verhalten haben willst (für SQL-Queries die unter normalen Umständen zu Fehlern führen können), setze <code>$db->return_on_error=true</code> bevor du ''$db->sql_query()'' benutzt
+
Wenn du das alte Verhalten haben willst (für SQL-Queries die unter normalen Umständen zu Fehlern führen können), benutze <code>$db->return_on_error(true)</code> bevor du ''$db->sql_query()'' verwendest
  
 
|-
 
|-

Revision as of 09:20, 2 May 2007


Suchst irgendetwas, was du aus phpBB2 kennst, aber in Olympus nicht finden kannst? Vielleicht kannst du es hier finden - bisher ist noch nicht so viel, aber wenn du über etwas stolperst kannst du es gerne hinzufügen.

phpBB2 Code Olympus Code Beschreibung
$board_config $config Inhalt der (eng) phpbb_config Tabelle
$page_title = $l_title; page_header($l_title); Der Seitentitel muss in Olympus an eine Funktion übergeben werden, es reicht nicht mehr aus nur eine Variable zu deklarieren.
message_die('foo''foo'__LINE____FILE__)
trigger_error('LANG_VAR');
Zeigt die Fehlermeldung

Du brauchst __LINE__, __FILE__ und $sql nicht mehr übergeben, dies geht automatisch :-)

$result $db->sql_query($sql);
if(!
$result)
{
     
message_die(...);
}
$result $db->sql_query($sql);
Du brauchst nicht mehr auf Datenbank-Fehler zu achten :-).

Wenn du das alte Verhalten haben willst (für SQL-Queries die unter normalen Umständen zu Fehlern führen können), benutze $db->return_on_error(true) bevor du $db->sql_query() verwendest

if(isset($HTTP_POST_VARS['foo']))
{
     
$foo intval($HTTP_POST_VARS['foo']);
}
elseif(isset(
$HTTP_GET_VARS['foo']))
{
     
$foo intval($HTTP_GET_VARS['foo']);
}
else
{
     
$foo 0;
}
$foo request_var('foo'0truetrue);
Das Holen von GET/POST Parametern.

Der zweite Parameter des Aufrufs request_var() ist der Standard-Inhalt; du brauchst intval() etc. nicht mehr zu benutzen, weil der übergebene Wert automatisch den Typ bestimmt. Für Strings wird htmlspecialchars() und trim() automatisch ausgeführt. Benutze den optionalen dritten Parameter wenn du die GET/POST Werte mit Sonderzeichen holen willst, Setze den vierten Wert auf true um es als Cookie Variable zu deklarieren.